CDU-OB-Kandidat Kangarani äußert sich zum Dragoneranger

In seiner Pressemitteilung vom 23.11. wirbt Oberbürgermeister-Kandidat Kangarani für eine Neukonzeption des Bebauungsplans Dragoneranger. „Mit mir als Oberbürgermeister wird es eine solche Naturzerstörung, wie sie von der derzeitigen SPD-Verwaltungsspitze im Rathaus vorangetrieben wird, nicht geben“, lässt sich der OB-Kandidat der CDU zitieren. Kangarani befürwortet die Einberufung eines Runden Tisches. Übrigens: Eine Einladung zum Runden Tisch steht noch aus (Stand 02.12.2020).

GRÜNE schreiben Brief an Bürger*innen

In einem Brief wendet sich die Stadtratsfraktion der Grünen an die Bürger*innen von Weende und Holtensen. Darin gehen sie auf die aktuellen Entwicklungen in der Dragoneranger-Debatte ein und stellen ihre Pläne für das Areal vor. Auszug: “Wir GRÜNE fordern ein Umdenken, wie mit der knappen Ressource Boden im fruchtbaren Leinetal umgegangen wird. Wir brauchen kein Industriegebiet Dragoneranger. Wir beantragen statt der 15 ha ein 2-4 ha großes Gewerbegebiet am ohnehin lärmbelasteten Südende der Fläche. Wir wollen hier ausschließlich emissionsarmes Gewerbe mit geringster Flächenversiegelung.” Hier findet Ihr den Brief vom 25.11.2020 als PDF   Weitere aktuelle PM der Grünen: GRÜNER Antrag […]

Weender Forum: Dragoneranger-Debatte erneut im Fokus

Die aktuelle Ausgabe des Weender Forums greift die Diskussion um den Dragoneranger in drei Beiträgen auf: 1) Ortsrat lehnt Bebauungsplan für Dragoneranger ab (Ortsratsitzung 12.11.2020) 2) “Lasst uns zusammenstehen” (Kundgebung 12.11.2020) 3) Betroffene kommen zu Wort (Weender im Interview) Außerdem ein Artikel “Zur Geschichte des Dragonerangers” (Gastbeitrag von Andreas Mölder) Hier die Beiträge als PDF: Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung durch Helmut Latermann.

Petitionsübergabe und Kundgebung – großes Medien-Echo

Die HNA berichtet in der Samstagsausgabe (21.11.2020) in ihrem Artikel “Proteste – Tausende gegen Industriegebiet” umfangreich zu unseren Aktionen und über die Bauausschusssitzung letzten Donnerstag (19.11.2020). Ebenfalls war Radio Leinewelle am Donnerstag vor Ort. Hier nochmal die Links zu den aktuellen Artikeln des Göttinger Tageblatts zur Dragoneranger-Debatte: Industriegebiet am Dragoneranger – Parteien ringen um Lösung (20.11.2020) Dragoneranger-Weende: 3000 Unterschriften gegen geplantes Industriegebiet (19.11.2020)    

Grüne kritisieren Änderungsantrag von SPD/CDU/FDP

SPD, CDU und FPD hatten gestern, 19.11.2020, kurzfristig einen Änderungsantrag zum Bebauungsplan “Am Dragoneranger” in den Bauausschuss eingebracht. In einer Pressemitteilung vom 19.11.2020 betiteln die Grünen den Änderungsantrag als “Alter Wein in neuen Schläuchen”. Anstatt den Dragoneranger zu versiegeln und dort ein neues Gewerbegebiet zu errichten, setzen die Grünen auf interkommunale Zusammenarbeit und möchten so den Flächenverbrauch reduzieren. Das Göttinger Tageblatt greift die Änderungsanträge der Parteien, die Diskussion in der Bauausschusssitzung und weitere Schritte in der Dragoneranger-Debatte in einem Beitrag (20.11.2020) auf. Die Grünen hatten bereits am 30.10. einen Änderungsantrag eingebracht. Änderungsantrag der SPD, CDU und FDP als PDF (leider […]

Lautstarke Kundgebung vor Bauausschuss – Entscheidung vertagt

Am 19.11. stand erstmals der Bebauungsplanentwurf für den Dragoneranger auf der Tagesordnung der Bauausschusssitzung. Eine Woche zuvor hatte der Ortsrat Weende/Deppoldshausen diesem Entwurf eine eindeutige Abfuhr erteilt. Im Vorfeld der Bauausschusssitzung hatte die BI Dragoneranger am Nachmittag zu einer Kundgebung vor dem Neuen Rathaus aufgerufen. Wie schon vor der Ortsratssitzung (12.11.2020) folgten gestern wieder um die 150 bis 200 Menschen, darunter viele Familien, dem Aufruf der BI. Mit Plakaten und Schildern brachten sie ihren Sorgen, Bedenken und Forderungen zum geplanten Gewerbe-/Industriegebiet am Dragoneranger in Weende zum Ausdruck. Die Redebeiträge von Timo, Dirk und VertreterInnen von Extinction Rebellion sowie Fridays for […]

Stadtradio: 4 Berichte in einer Woche

Das Stadtradio Göttingen widmete allein diese Woche dem Dragoneranger vier (!) Beiträge. Das zeigt uns, wie wichtig dieses Thema ist, nicht nur für die ortsansässigen Weender! Flächenversieglung und Klimanotstand sind zentrale Themen unserer Zeit und reichen weit über Göttingen hinaus. Das wollen wir auch auf unserer Kundgebung, heute, 19.11., um 15:30 Uhr vor dem Neuen Rathaus demonstrieren: Bodenschutz ist Klimaschutz! Die umstrittene Zukunft des Dragonerangers – Die CDU und die Grünen nehmen Stellung (18.11.) Bürgerinitiative Dragoneranger übergibt 3.000 Unterschriften an Göttinger Baudezernentin (18.11.) WissenschaftlerInnen, Verbände und Vereine sprechen sich in offenem Brief gegen Dragoneranger-Pläne aus (18.11) Bürgerinitiative (BI) Dragoneranger drängt […]

Offener Brief, der Wissen schafft

In einem Offenen Brief sprechen sich namhafte WissenschaftlerInnen, vor allem aus Göttingen und Umgebung, gegen die Versiegelungspläne am Dragoneranger aus. Sie fordern die VertreterInnen der Stadt Göttingen zu einer umfangreichen Neubewertung der 2017 getroffenen Entscheidungen auf. In ihrem Appell warnen sie vor den schwerwiegenden ökologischen und klimatischen Folgen, die eine Versiegelung mit sich bringen würde. Dieser Brief wurde an den Oberbürgermeister der Stadt Göttingen, Rolf-Georg Köhler (SPD), die Mitglieder des Stadtrates, die MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung sowie an weitere politische Akteure übersendet. Für eine Großansicht klicken.    

Pressemitteilung der BI: Über 3.000 Stimmen gegen Versiegelungspläne der Stadt

Petitions-Übergabe am Donnerstag, 19.11.2020 um 14:00 Uhr Seit ihrer Gründung Ende August hat die Bürgerinitiative (BI) Dragoneranger Unterschriften gegen das geplante Industriegebiet am Dragoneranger in Weende gesammelt. Mehr als 3.000 Mitzeichnende unterstützen die Petition der Initiative und fordern ein politisches Umdenken um 180 Grad. “Flächenversieglung und Klimanotstand sind zentrale Themen unserer Zeit und reichen weit über Göttingen hinaus. Wir brauchen eine baupolitische Notbremsung in unserer Stadt. Jede Kommune kann hier richtungsweisende Impulse setzen – wenn sie denn will. Jetzt ist der Oberbürgermeister gefragt!”, so Dirk-Claas Ulrich, Co-Initiator der BI. Im Vorfeld der Bauausschusssitzung, in der über den Entwurf des Bebauungsplans […]

HNA: “Teilerfolg für die Bürgerinitiative”

Die HNA berichtete am Sonntag, 15.11., über unsere Kundgebung letzten Donnerstag und den Ortsratbeschluss. HNA: “Ortsrat lehnt Dragoneranger-Pläne ab: Teilerfolg für die Bürgerinitiative” Aber wie sie schon schreiben: Es ist nur ein winziger Teilerfolg! Der Beschluss zur Auslegung des Bebauungsplans fällt im Bauausschuss – diesen Donnerstag! Liegt der Bebauungsplan erst mal aus, schwinden unsere Chancen, dieses Wahnsinnsprojekt zu stoppen. Kommt alle zur Kundgebung vor dem Neuen Rathaus um 15:30 Uhr diesen Donnerstag (19.11.) und sagt laut “NEIN!”. Hier nochmal die Links zum Artikel des Göttinger Tageblatts (13.11.) und dem Bericht auf NDR1 (13.11.).