Wunderkerze und Sektflasche, Bild von Pixabay

DAS FEST IST ABGESAGT! Unsere Bürgerinitiative wird 2 Jahre alt

+ ABGESAGT + ABGESAGT + ABGESAGT +

… wegen “schlechter” Wettervorhersage für Sonntag.


 

Die BI gibt es immer noch? 
JA – und wir feiern!

Wann: Sonntag, 18. September ab 15 Uhr
Wo: Thieplatz, Weende

Wir feiern den Sommer (und kommenden Herbst) und dass noch (!) KEIN Betonwerk auf dem Acker des Dragonerangers steht! 

Es gibt Kaffee, Kuchen und Getränke und wieder wunderbare Livemusik von und mit Just Bossa!

Kuchenspenden sind herzlich willkommen!

Kommt – wir freuen und auf euch und ein schönes gemeinsames Fest!

HINTERGRUND:

Es gibt die Bürgerinitiative (BI) Dragoneranger immer noch, denn „die Kuh ist noch nicht vom Eis“! 
Seit über einem Jahr gibt es keine neuen Fakten zur Sachlage “Dragoneranger” … es scheint, alles sei im Sande verlaufen.

Aber die Nachfrage an Gewerbeflächen ist nach wie vor groß. Im August wurde ein Positionspapier u.a. von der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung Göttingen (GWG), der Industrie- und Handelskammer (IHK) und der Wirtschafsförderung Region Göttingen (WRG) vorgestellt, mit dem Titel: “Bedarfsgerechte Flächen für Unternehmen sichern – zukunftsfähige und nachhaltige Gewerbeflächen schaffen”. Das wirkt bedrohlich.

Aktuell ist die Fläche praktisch “ungenutzt” (so viel zur Wertschätzung von Landwirtschaft) und im Flächennutzungsplan weiterhin als Gewerbegebiet ausgewiesen. Die Begehrlichkeiten werden wiederkommen.

Wenn man die aktuelle Stadtpolitik verfolgt, muss man beobachten, dass zurzeit von der neuen Mehrheit im Stadtrat – dem Haushaltsbündnis von SPD, CDU und FDP – insbesondere kontroverse Themen ruck-zuck durchgezogen und so schnell Fakten geschaffen werden! 

Das darf nicht mit dem Dragoneranger passieren! Mit unserem Fest zeigen wir auch: die BI ist noch da – wir passen auf!

Kurze Wiederholung:
Der Dragoneranger ist ein Kaltluftentstehungsgebiet und eine wichtige Frischluftschneise für die Stadt! Auch die enorme Fruchtbarkeit des Bodens vom Dragoneranger und der Wert als Naherholungsgebiet – gerade jetzt, wo dort die Leine renaturiert wurde – machen die Bebauung dieser Flächen zu einem No-go!!

ACKER STATT BETON.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.