Aktion “Bleib mir vom Acker” – Symbolische Ackerbesetzung

Satte Landschaften, Äcker und Wiesen, Blumen, Vögel und vor allem viele schützende Hände – am Dragoneranger ist es heute Nachmittag bunt geworden! Bei strahlendem Sonnenschein und eisigen Temperaturen stellte die BI gut 80 liebevoll und kreativ bemalte Schilder auf, die in den letzten Wochen unter dem Aktionsmotto „Bleib mir vom Acker“ entstanden waren.

Mit dieser symbolischen Ackerbesetzung wollen Mitglieder, Freunde und Unterstützer der Bürgerinitiative Dragoneranger ein Zeichen setzen – sie fordern: Acker statt Beton! Keine Flächenversieglung am Dragoneranger! Jedes Schild steht für den Protest gegen die Baupläne der Stadt, hier ein Industrie- und Gewerbegebiet entstehen zu lassen.

Die Schilder säumen den Ackerrand entlang des Weges, wenn man aus der Fugänger- und Radunterführung von der Reinhard-Rube-Straße kommend zum Dragoneranger geht. Also auf geht’s zum Winterspaziergang! 

Auch Du kannst noch ein Schild gestalten! Wir stellen alles Material. Schreibe uns eine E-Mail an info@bi-dragoneranger.de.

Die Schilder stehen dort, solange es die Wetterlage zulässt. Zurzeit werde sie hauptsächlich vom Schnee gehalten. Wenn der schmilzt, der Boden aber noch gefroren und zu hart ist, werden wir sie vorrübergehend wieder deinstallieren müssen. Dann aber – alsbald wir die Stecken wieder in den Boden bekommen – wieder aufstellen.

Hier ein paar Impressionen. Als kleinen Vorgeschmack kannst Du auch die Schildergalerie auf Youtube virtuell bewundern.

Wähle Deinen Liebling!
So schön kann der Protest sein! Jedes einzelne Schild am Ackerrand ist ein wunderbares Unikat, mit viel Liebe und Kreativität gestaltet. Welche gefallen Dir am besten? Hier kannst Du sie küren: vergebe ein Sternchen für Deine Lieblinge.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Du möchtest über Aktionen wie diese auf dem Laufenden gehalten werden? Dann abonniere unseren Newsletter “Dragoner News”!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.