Pressemitteilung: Bodenversiegelung stoppen – Ringen um den Dragoneranger geht weiter

BI Dragoneranger mit Parteien im Dialog – SPD signalisiert Umdenken, CDU hält an Versiegelung fest Geht es nach dem Willen der Stadt Göttingen, soll am Dragoneranger in Weende schon bald wertvoller Ackerboden einem Industriegebiet weichen. Nach der erfolgreichen Auftaktdemonstration am 12. September mit mehr als 350 TeilnehmerInnen und großer medialer Aufmerksamkeit fokussieren sich die MitstreiterInnen der Bürgerinitiative (BI) Dragoneranger aktuell auf Gespräche mit allen politischen Parteien sowie den zuständigen Ausschüssen der Stadt Göttingen. „Wir halten an unserer Forderung, den Dragoneranger in seiner jetzigen Form zu erhalten, fest und erwarten von allen politischen Akteuren eine umfassende Neubewertung der geplanten Flächenversiegelung in […]

Ortsrattreffen am 01.10.2020

Treffen mit dem Ortsrat Weende

Am 01. Oktober 2020 hat sich die BI vor Ort am Dragoneranger mit Vertretern des Ortsrats Weende/Deppoldhausen getroffen. Die Diskussion spiegelte die Sichtweisen wieder, wie sie im Stadtteilmagazin Weender Forum dargestellt wurden. Die beiden anwesenden SPD-Ortsräte Marianne Tönsmann-Rätzke und Edgar Culp wollen den Dragoneranger erhalten – zum Schutz des Klimas und als Naherholungsgebiet für das rasch wachsende Weende. Dafür hatten sie sich auch beim SPD Stadtverband eingesetzt. Die CDU war durch alle drei Ortsräten vertreten. Hans-Otto Arnold war der Wortführer. Er will an der Planung festhalten. Der FDP Ortsrat Patrick Thegeder zeigte sich offen für Alternativen. Die Grünen, die durch […]